Konflikte, bewaffnete Gewalt, Katastrophen, Epidemien, Pandemien und andere Krisen zwingen Millionen von Menschen dazu, ihre Häuser und Gemeinschaften zu verlassen, manchmal für Jahre oder sogar Jahrzehnte. Mehr als 82 Millionen Menschen sind derzeit innerhalb von Grenzen und über Grenzen hinweg auf der Flucht, und bei Katastrophen werden jedes Jahr durchschnittlich 25 Millionen Menschen vertrieben. Wirtschaftliche Abschwünge, politische Instabilität und andere Faktoren zwingen ebenfalls zu großen Bevölkerungsbewegungen.

Als führende UN-Organisation im Bereich Migration setzt sich IOM dafür ein, Leben zu retten und Menschen zu helfen, sich aus der Gefahrenzone zu begeben. Wir schützen und helfen denjenigen, die durch eine Krise vertrieben wurden oder gestrandet sind, und unterstützen die Bevölkerung und ihre Gemeinschaften bei der Erholung. Wir arbeiten daran, die negativen Einflüsse, die Menschen aus ihrer Heimat vertreiben, zu mildern, helfen beim Aufbau von Widerstandsfähigkeit und konzentrieren uns auf die Verringerung des Katastrophenrisikos, damit  Migration aus freien Stücken und nicht aus der Not passiert.

IOM gehört zu den weltweit größten humanitären Akteuren und ist eine der wenigen internationalen Organisationen, die sich direkt auf Programme auswirken, die den gesamten Bereich der humanitären Hilfe, der Entwicklung und des Friedens abdecken, um in allen Phasen von Krisen umfassende Antworten zu geben

Our Focus